Museumshafen - Borstel

Hafen seit 1651

53° 32' 26'' N
09° 41' 46'' E

Rund um den Borsteler Hafen

Urkundlich erwähnt wird der Borsteler Hafen erstmals im Jahre 1651. Wenige Jahre danach (1657) ist von zwei Schiffszimmerern die Rede, die am Hafenrand Ausbesserungen und eventuell auch kleinere Neubauten vornehmen. Das Steuerregister von 1651 verzeichnet fünf Schiffer, Jork und Borstel weisen 1700 19, ein halbes Jahrhundert später 23 Schiffer auf.


Am Ende des 18. Jahrhunderts werden 59 Fahrzeuge mit Liegerecht in Borstel gezählt; ein Schiff, zwölf Ewer, fünf große und 41 kleine Jollen; davon fahren 51 auf eigene Rechnung, während acht von größeren Bauern als Frachtschiffe betrieben werden. 40 Jollen transportieren Obst, zehn laden Korn, fünf befördern Kaufmannsgüter. (Auszug aus „Rund um den Borsteler Hafen“ von Dr. Jürgen Schmidt-Petersen)

Lage

Der Borsteler Hafen liegt an der K39 gegenüber der Ortseinfahrt Jork-Borstel zwischen Hamburg und Stade.

 

Blick auf den Hafen

 

Neueste Nachrichten